su und z Architekten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Haus in der Tradition der südbayerischen Einfirsthöfe: der einfache Baukörper lang gestreckt, gekleidet in eine raue Schale aus Holz, das mit der Zeit grau werden wird. Wie seine historischen Vorbilder vereint es alle Räume bis hin zur Garage „unter einem Dach“, wendet sich von der Wetterseite ab. Ein weit auskragendes Dach - gedeckt mit roten Ziegeln - dient dem Schutz vor Regen und Schnee.
Der offene Wohnraum im Erdgeschoß konzentriert um Küchenblock und Kamin öffnet sich nach Süden. Im Norden zur Straße hin die Nebenräume. Eine Treppe führt zu den privaten Räumen oben. Die Fassade nüchtern mit präzise definierten Öffnungen. Ein Haus von heute: klar und strukturiert, klimagerecht und energiesparend wie seine historischen Vorbilder.
Ein Haus aus Holz: der Anteil anderer Baumaterialen beschränkt sich auf ein Mindestmaß. Auch das der Tradition geschuldet und zugleich zeitgemäß. Der nachwachsende Rohstoff kommt aus der Umgebung und wird von regionalen Handwerksbetrieben meisterhaft verarbeitet. Einfache konstruktive Elemente aus Holz bilden den Rahmen für die Wohnräume im Inneren.

 

Bauherr: privat
Baumaßnahme: Wohnhaus
Ort: Finsterwald, Gmund am Tegernsee
Ausführung: 2015 - 2017
Leistungsphasen: 1 - 8
Bruttorauminhalt: 1.205 cbm
Bruttogrundfläche: 367 qm
Wohnfläche: 180 qm
Energie-Standard: EnEV 2016
techn. Ausstattung: Wärmepumpe, Fußbodenheizung, bedarfsgeführte Abluftanlage mit dezentralen Abluftlüftern, Nachströmung über ALD's