su und z Architekten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Auftrag: eine Außenbastion für die neue Kindertageseinrichtung des Rodenstockgeländes im Münchner Süden, ein Pavillon für Kinder.
Eine schöne Bauaufgabe, klein, aber nicht unwichtig.
Ein Unterstand bei Regen, Schattenspender und Sonnenschutz, 
ein Ort für die Pause, eine Plattform zum Spielen, 
Aufbewahrung für Spielgeräte und nicht zuletzt ein kleiner Sanitärraum.

Die Idee: ein Boot am Bach, ein Fenster zum Wasser.
Der Baukörper aus Holz liegt parallel zum Westermühlbach, horizontale Holzplanken, abgehoben vom Grund. Eine Rampe führt in Fließrichtung in den offenen Freibereich, aufgespannt zwischen zwei geschlossenen Räumen. Sitzstufen begleiten die große Öffnung zur Freispielfläche. Rückseitig der Ausblick zum Bach durch ein offenes Fenster: ein leises Plätschern, Enten im Wasser, Lichtreflexe auf den Wellen.

 

BDA-Architekturpreis "max40 – Junge Architekten 2016"
Auszeichnung in der Kategorie "Preis"

Aus dem Urteil der Jury
Das kleine Nebengebäude für eine Kindertagesstätte in München bietet Abstellmöglichkeiten für Spielgeräte und einen Sanitärraum nah bei den Außenspielflächen. Gleichzeitig entsteht ein überdachter Freiraum der vor Regen und Sonne schützt. Den Entwurfsverfassern gelingt es aus dieser Bauaufgabe aufgrund der Materialwahl und den sehr präzisen Fügungen ein kleines Schmuckstück zu entwickeln. Maßstäblich und geradezu selbstverständlich setzt sich der Baukörper aus Holz in die Freianlagen der Kita. Ein seitlicher Zugang über eine Rampe und eine Öffnung zum Westermühlbach stellen feine räumliche Bezüge her. Die leicht erhöhte Plattform kann als Sitzgelegenheit genutzt werden, gleichzeitig lädt sie zum Spielen ein. Der überdachte Einschnitt öffnet sich zu den Freiflächen und bildet einen kleinen Bühnenraum aus. Die Jury überzeugt der gewissenhafte Umgang mit dieser kleinen Bauaufgabe und hofft dass dieses gelungene Beispiel eines Nebengebäudes Schule macht!
(Für die Jury: Susanne Wartzeck)

 

 

Bauherr: öffentlich
Baumaßnahme: Nebengebäude auf der Freispielfläche Isartalstrasse
Ort: München
Ausführung: 2014 - 2015
Leistungsphasen: 2 - 9
Bruttorauminhalt: 172 cbm
Bruttogrundfläche: 48 qm
Nutzfläche: 42 qm
   
Auszeichnungen: BDA-Architekturpreis "max40 – Junge Architekten 2016"