Das kleine Haus

Das kleine Haus mit dem steil geneigten Ziegeldach fügt sich in die vorgegebene Ordnung der angrenzenden denkmalgeschützten Mustersiedlung Ramersdorf. Größe und Kubatur, Dachform und Materialität lehnen sich eng an die Siedlung an. Die Erschließung der rückwärtigen Parzelle erfolgt von Südwesten her. Wohnhaus und Garage spannen in Zusammenspiel mit dem Eingangsbereich einen geschützten sonnigen Innenhof auf. Der Garagenraum birgt die Möglichkeit, den Freibereich durch eine Laube zu erweitern. Ein offener ebenerdiger Wohn- und Essbereich wird durch Treppe und Kamin zoniert. In den Obergeschossen ordnet der Treppenraum Individualräume und Bäder. Die Fassade befreit sich von der strengen Ordnung der Nachbargebäude. Licht fällt durch unterschiedlich große, frei angeordnete quadratische Öffnungen. Eichenholzfenster tragen die natürliche warme Materialität der Wohnräume nach außen, wo sie die raue Putzfassade aufbrechen.